Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 29 59 88

Mein Warenkorb (0)

Baustellenschilder - sichere und reibungslose Bauarbeiten

Die wichtigsten Baustellenschilder können Sie hier direkt kaufen: Auf dieser Seite haben wir die häufigsten Schilder für Sicherheit bei Bauarbeiten zusammengestellt. Viele weitere Schilder und Sicherheitsprodukte für den Bau finden Sie in den Online-Shop Kategorien.

Baustellen sind voller Sicherheitsrisiken. Wenn diese nicht vollständig beseitigt werden können, müssen sie ausgewiesen werden. Schilder auf Baustellen erfüllen mehrere Zwecke: Als Warnschilder vor Gefahren, als Verbots- und Gebotsschilder um richtiges Verhalten und falsches Verhalten zu klären, als Hinweisschilder, wo etwas zu finden ist oder worauf achtzugeben ist und als Markierungen zu einer besseren Orientierung.

SETON bietet Baustellenschilder als Focus-, Hinweis-, Verbots-, Warn- und Gebotsschilder sowie Verkehrs- und Zusatzschilder für eine Regelung des Baustellen-internen Fahrzeugverkehrs. Zusätzlich bietet SETON Kombischilder und individuelle Schilder für den Einsatz auf Baustellen.

» Weitere Informationen zum Thema Baustellenschilder

» Individuelle Schilder-Vorlagen für die Baustelle

8 Artikel

12 Artikel

4 Artikel

7 Artikel

8 Artikel

8 Artikel

Betreten der Baustelle durch Baustellenschilder regeln

Neben den eigentlichen Gefahren auf Baustellen, müssen Unbefugte vor dem Betreten der Baustelle gewarnt werden. Personen, die nicht mit den Risiken auf Baustellen vertraut sind oder von fachkundigem Personal begleitet werden, sind Unfallgefahren stärker ausgesetzt. Passanten, spielende Kinder oder andere Unbefugte sollten vor dem Betreten einer Baustelle ausdrücklich gewarnt werden.

Um Haftungsansprüche zu vermeiden, Eigentums- und Landfriedensrechte deutlich zu machen, sowie Unbefugte vor Schaden zu schützen, sollten Schilderangebracht werden, die vor dem Betreten warnen, bzw. es Unbefugten untersagen. Hierfür eignen sich einerseits gelbe Aluminium-Schilder wie "Betreten der Baustelle verboten - Eltern haften für ihre Kinder", als auch andererseits Verbotszeichen.

Eine Anbindung an den Straßenverkehr sollte zusätzlich Grund für eine Verkehrsbeschilderung und Gefahrenzeichen sein, um die Einfahrt Unbefugter zu verhindern, sowie vor Baufahrzeugen warnen. Parkverbotsschilder helfen Zu- und Ausfahrten sowie Rangierbereiche freizuhalten.

Baustellenschilder für das richtige Verhalten

Sicherheitsgemäßes Verhalten ist auf Baustellen elementar. Daher gelten eine Vielzahl von gesetzlichen Sicherheitsgeboten auf Baustellen, bspw. für das Tragen von Kopfschutz und Sicherheitsschuhen. Schilder, die das Tragen von Arbeitsschutzhelmen anmahnen, gehören wesentlich zum Sicherheitskonzept auf Baustellen.

Gleichzeitig muss gefährliches und gefährdendes Verhalten untersagt werden. Rauchverbote, Trinken aus Wasseranschlüssen, die kein Trinkwasser abgeben oder das leichtsinnige Besteigen von Gerüsten müssen verboten werden. Mit Verbotszeichen-Schildern werden solche Verbote deutlich gemacht.

Mit Bauarbeiten verbinden sich viele Gefahren. Warn- und Hinweisschilder klären über Gefahren auf und erregen damit Aufmerksamkeit gegenüber Unfallherden. Denn es gilt: Jede Gefahr, die nicht restlos beseitigt werden kann, muss ausreichend gekennzeichnet werden.

Baustellenschilder zur Orientierung und Organisation

Große Baustellen können unübersichtlich werden. Mit einer geeigneten Beschilderung lässt sich leichter zeigen, wie man etwa zum Baustofflager gelangt, wo Erste-Hilfe-Koffer oder die Toiletten sind. Ebenso erleichtern Schilder Ordnung und Maßnahmen zur Organisation. Schilder wie etwa Schutt abladen verboten oder "Plakatieren verboten" tragen zu mehr Ordnung auf einer Baustelle bei. Hinzu kommt: Bei einer Sicherheitsüberwachung durch Videokameras, muss darauf hingewiesen werden.

Individuelle Schilder für die Baustelle

Verhalten und Gefahren auf der Baustelle

Baustellenverkehr

Gefahren durch Kran und Bagger

Fachbeiträge Verkehrssicherheit

Elektromobilität: Ladesäulen und Batterien

04.04.2019 12:57

Eine wesentliche Voraussetzung für das Ziel der Bundesregierung, bis 2022 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen, ist eine ausreichende Zahl an Ladestationen. Obwohl deren Anzahl in den letzten Jahren stark gewachsen ist, sind es immer noch zu wenige. Im ersten Quartal 2019 standen rund 13.500 Ladepunkte zur Verfügung, das Ziel der großen Koalition liegt dagegen bei 100.000 Ladepunkten bis 2020. Ladestation Sie besteht i. d. R. in Form einer Zapfsäule, an der sich mehrere Ladepunkte für Elektromobile befinden können. Elektromobilitätsgesetz Die Regierung hat sich mit dem Elektromobilitätsgesetz (EmoG) am 06.06.2015 zum Ziel gesetzt, elektrisch betriebene Fahrzeuge im Straßenverkehr zu fördern, da diese besonders klima- und umweltfreundlich sind. Dies soll zum Beispiel durch öffentlich zugängliche Parkplätze mit Ladestationen oder verringerten Parkgebühren erreicht werden. Vorerst ist dieses Gesetz allerdings bis zum 31.12.2026 befristet.

Read the full article


E-Parkplätze für E-Autos clever gestalten

27.03.2019 10:28

Elektromobilität ist für viele kein Fremdwort mehr. Auf den Straßen sind immer häufiger Elektrofahrzeuge, auch E-Autos oder E-Mobile genannt, anzutreffen. Dies hat viele Gründe. Neben dem stetig wachsenden Angebot an Elektrofahrzeugen diverser Automobilhersteller hat die Bundesregierung Deutschland beschlossen, mithilfe eines Umweltbonus den Absatz der E-Mobile zu fördern und so die Schadstoffbelastung der Luft zu reduzieren. Der Trend ist eindeutig: Die Verbreitung von Elektrofahrzeugen nimmt signifikant zu. Da diese Fahrzeuge besondere Tankstellen, genauer gesagt Elektrotankstellen zum Aufladen benötigen, sieht man an immer mehr öffentlichen Standorten Ladestationen. Durch das große Interesse der Wirtschaft an diesem Thema, ist davon auszugehen, dass in naher Zukunft öffentliche Einrichtungen wie Parkhäuser, Einkaufszentren, Bahnhöfe usw. ganz selbstverständlich Elektrotankstellen-Parkplätze anbieten werden.

Read the full article


Drei effektive Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung: Parkplatz-Raser, ade!

05.09.2018 01:51

Bei zu hoher Geschwindigkeit kann ein Moment der Unachtsamkeit zu lebensgefährlichen Unfällen führen. Mit zunehmender Geschwindigkeit erhöht sich die Gefahr des Kontrollverlustes über das Fahrzeug. Besonders auf Firmengeländen, Parkplätzen und Parkhäusern werden Geschwindigkeitsbegrenzungen unterschätzt. Nicht jeder Fahrer hält sich an die erlaubte Maximalgeschwindigkeit. Ob absichtlich oder unabsichtlich, in beiden Fällen entsteht eine enorme Gefahr für […]

Read the full article


Diese Webseite benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Schließen