Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 29 59 88

Mein Warenkorb (0)

Ersthelfer-Kennzeichnung

Eine Ersthelfer-Kennzeichnung stellt sicher, dass bei Betriebsunfällen unverzüglich geschulte Helfer kontaktiert werden können. Das gewährleistet eine sofortige medizinische Versorgung und stellt für den Arbeitgeber Rechtssicherheit her. Da es überall und jederzeit zu medizinischen Notsituationen kommen kann, ist die Kennzeichnung sowohl in Handwerksbetrieben und Produktionsunternehmen sowie in öffentlichen Einrichtungen, wie Schulen oder Museen essentiell.

Eine leicht erkennbare Ersthelfer-Kennzeichnung informiert, wer zur Nothilfe ausgebildet ist und zeigt die Position von Erste-Hilfe-Geräten an. Das Schild wird modellabhängig per Hand beschriftet oder mit einer auswechselbaren Druckvorlage versehen. Des Weiteren sind Produkte mit oder ohne Fotohülle erhältlich. Die Ersthelfer-Tafeln sind aus Kunststoff und Aluminium verfügbar.

Ersthelfer-Kennzeichnung

Weitere Informationen: Kaufberatung: Ersthelfer-Kennzeichnung, Häufig gestellte Fragen

24 Artikel

Raster Liste

Kaufberatung: Ersthelfer-Kennzeichnung

Aufgrund der zusätzlichen Sicherheit für Arbeitgeber und -nehmer ist es für jedes Unternehmen sinnvoll, nicht nur Erste-Hilfe-Schilder, sondern auch Ersthelfer-Kennzeichnung zu kaufen. Welche Varianten sich anbieten, ergibt sich aus den individuellen Notwendigkeiten im Betrieb. Im SETON Online-Shop finden Sie für jeden Bedarf eine passgenaue Lösung.

Ersthelfer-Plakat mit zusätzlichen Informationen

In der Regel sind auf einem Ersthelfer-Plakat neben dem Ersthelfer-Zeichen Name, Abteilung, Raum und Telefonnummer von einem oder mehrerer Ansprechpartner ausgewiesen. Für eine noch schneller Auffindbarkeit der geschulten Personals gibt es Erste-Hilfe-Aushänge mit Bild. So können auch betriebsfremde Personen oder neue Mitarbeiter die Ersthelfer schnell erkennen und im Notfall zu Hilfe holen. Schilder mit dem zusätzlichen Hinweis auf den Aufbewahrungsort von Erste-Hilfe-Material oder Defibrillator helfen keine Zeit zu verlieren und gegebenenfalls Leben zu retten.

Ersthelfer-Schild beschriftbar oder mit Einschub

Unternehmen, in denen längere Zeit derselbe Mitarbeiter die Pflichten des Ersthelfers übernimmt, sind mit einer durch Permanentmarker beschriftbaren Kennzeichnung mit Ersthelfer-Zeichen gut beraten. Andere Produkte nutzen Druckvorlagen: Ein entsprechendes Blatt Papier mit den wichtigen Daten wird dann einfach in das Ersthelfer-Schild eingeschoben und kann jederzeit ersetzt werden – ideal, um bei wechselnder Verantwortung nicht die ganze Kennzeichnung austauschen zu müssen.

Ersthelfer-Tafel mit Fotohülle

Eine Einschubhülle für Fotos ist eine sinnvolle Ergänzung der Ersthelfer-Kennzeichnung. Sie dient der besonders leichten Identifizierbarkeit der Ersthelfer und ist gerade für neue Mitarbeiter, Leiharbeiter oder Firmenfremde eine große Hilfe. Eine Ersthelfer-Tafel mit Foto trägt zur schnellstmöglichen Versorgung des Verletzten und effektiven Vorbeugung von Folgeschäden bei. Sollten sich die Zuständigkeiten ändern, kann das Foto auf dem Ersthelfer-Plakat einfach ausgetauscht werden.

Materialauswahl für den Ersthelfer-Aushang

Die Kennzeichnung wird in zwei Materialvarianten angeboten: Eine Aluminium-Kennzeichnung eignet sich für Außenbereiche, da sie den Witterungsbedingungen problemlos standhält. Eine Kunststoff-Kennzeichnung ist ideal für Innenbereiche sowie alle Bereiche, in denen eine metallene Kennzeichnung durch ihre magnetischen und stromleitenden Eigenschaften Probleme verursachen könnte.

In einigen Fällen wird die Rückseite der Kennzeichnung aus einem anderen Material gefertigt als die Vorderseite. Eine Rückseite aus Hartschaum schont bei der Befestigung die Wand. Befindet sich auf der Kennzeichnung eine selbstklebende Folie, kann der Ersthelfer-Aushang unkompliziert auf glatte Oberflächen geklebt werden. Das ist insbesondere von Vorteil, wenn keine Schrauben zur Befestigung eingesetzt werden können, beispielsweise an Maschinen.

Häufig gestellte Fragen

Wo sollte die Ersthelfer-Kennzeichnung platziert werden?

Die Kennzeichnung sollte immer an gut sichtbaren, nicht durch Geräte verstellten Stellen auf Augenhöhe angebracht werden. Dazu wählt man am besten zentrale Orte sowie solche, an denen Mitarbeiter zwangsläufig vorbeikommen – etwa neben der Eingangstür. Es ist sinnvoll, die Kennzeichnung außerdem direkt an Maschinen, von denen eine Verletzungsgefahr ausgehen könnte und in der Näher von Erste-Hilfe-Einrichtungen zu platzieren - sie ersetzt jedoch nicht die Erste-Hilfe-Aushänge.

Wie viele Ersthelfer sollte es im Betrieb geben?

Nach § 26 der DGUV-Vorschrift 1 muss bei 2 bis 20 anwesenden Mitarbeitern im Betrieb 1 Nothelfer anwesend sein. Sind mehr Mitarbeiter anwesend, ergibt sich die Zahl anhand der Betriebsart: In Handels- und Verwaltungsbetrieben müssen mindestens 5 % der Anwesenden zur Ersten Hilfe ausgebildet sein und in Hochschulen sowie sonstigen Betrieben 10 %. In Kindertagesstätten ist 1 Helfer je Kindergruppe vorgeschrieben.

Wieso sind Ersthelfer-Aushänge nötig?

Gemäß § 10 ArbSchG müssen Arbeitgeber die Erste Hilfe im Betrieb sicherstellen. Dazu gehören die Ausbildung von Ersthelfern und deren Identifizierung mittels einer Kennzeichnung ebenso wie die Bekanntmachung von Notrufnummern über Notfall- und Notruf-Schilder. Eine Ersthelfer-Kennzeichnung zu bestellen ist deshalb nicht nur wichtig, um schnelle Erste Hilfe zu gewährleisten, sondern sichert den Arbeitgeber auch gegen eventuelle Schadenersatzansprüche ab.

Weitere Produkte für Ersthelfer

3 Artikel