Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 29 59 88

Mein Warenkorb (0)
Grippeschutz: Tipps zum Schutz vor Erkältungen und Grippe am Arbeitsplatz |

Grippeschutz: Tipps zum Schutz vor Erkältungen und Grippe am Arbeitsplatz

Jedes Jahr erkranken zahlreiche Menschen an der saisonalen Grippe. Durch Hinweise zur Hygiene und regelmäßige Desinfektion können sich Unternehmen auf Grippewellen einstellen und damit die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter schützen und teure Ausfallzeiten vermeiden. SETON bietet Ihnen verschiedenste Produkte zum Grippeschutz.


Was Sie tun können, um sich selbst und Ihre Mitarbeiter vor Erkältungen und Grippe zu schützen:

  • Informieren Sie durch betriebliche Rundschreiben über die aktuelle Situation und Ansteckungsgefahren
  • Setzen Sie Aushänge und Virenschutz-Warnschilder ein
  • Erhöhen Sie die Reinigungsfrequenz, insbesondere für Teeküchen, Kantinen, Umkleide- und Sanitärräume
  • Achten Sie auf regelmäßiges Lüften Ihrer Räume
  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter für Hygienemaßnahmen, wie gründliches Händewaschen
  • Achten Sie darauf, dass Desinfektionsmittel gegen Viren wirksam sind
  • Halten Sie Schutzausrüstung und Hygienekleidung für alle Mitarbeiter bereit
  • Nutzen Sie vornehmlich Kommunikationstechnik, wie z.B. Telefon oder Videokonferenzen
  • Raten Sie Mitarbeitern mit Grippesymptomen dringend einen Arzt aufzusuchen

20 Artikel

Fachbeiträge Grippeschutz

Saubere Hände – Hygiene im Griff

06.10.2015 10:28

Dass Handhygiene einen wichtigen Beitrag zum Gesundheitsschutz leistet, ist heutzutage den meisten Menschen klar. Nicht umsonst wurde mit dem Internationalen Hände-Waschtag diesem Thema ein eigener Aktionstag gewidmet. Am 15. Oktober findet wieder der alljährliche internationale Aktionstag des Händewaschens der Weltgesundheitsorganisation statt. Mangelnde Hygiene führt immer wieder zu schweren Krankheitsepidemien. Im alltäglichen Miteinander lassen sich viele […]

Read the full article


Expertenwarnung: Neue Variante des Norovirus mit Kurs auf Europa

09.01.2013 12:13

Im Zusammenhang mit der allgemeinen Erkältungszeit und aktuellen Meldungen zur möglichen Ausbreitung von Durchfallerkrankungen rücken betriebliche Hygienemaßnahmen in den Fokus der Prävention. Auch wenn sich das Krankheitsbild zumeist als ungefährlich erweist, sollte der Handlungsbedarf hinsichtlich der Vorbeugung von Ausfallzeiten und Außendarstellung geprüft werden. Eine neue Variante des Brechdurchfall-Erregers Norovirus, bekannt unter dem Namen „Sydney 2012“, […]

Read the full article


Diese Webseite benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Schließen