Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 29 59 88

Mein Warenkorb (0)

Prüfplaketten

Viele Geräte und elektronische Einrichtungen benötigen regelmäßige Inspektionen, um einen sachgemäßen Betrieb sicherzustellen. Solche Überprüfungen verringern das Risiko, dass Verschleißteile ihren Dienst quittieren und beugen Unfällen und unnötigen Ausfällen vor. Um Arbeitsunfällen vorzubeugen müssen alle Arbeitsmittel geprüft werden - der Umfang und die Häufigkeit der Prüfungen hängt von der Verschleißanfälligkeit und dem Gefahrengrad ab. Aufgrund der Gefahr von Stromschlägen und Feuer, sind beispielsweise bei elektrischen Betriebsmitteln periodische Prüfungen vorgeschrieben.

Um die Prüfintervalle korrekt und nachvollziehbar zu kommunizieren, sowohl für die durchführenden Prüfer, als auch für Nutzer der Einrichtungen, haben sich Prüfplaketten mit Jahreszahlen und Monatsanzeigen bewährt. Gleich normkonforme Prüfplaketten bestellen im SETON Online-Shop.

Weitere Informationen: Kaufberatung: Prüfplakette, Häufige Fragen, Vorschriften

1-90 von 310 Artikel

Filtern nach Sortieren nach

Raster Liste

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Kaufberatung: Prüfplakette

Durch Prüfungen und regelmäßige Wartung beugen Sie als Arbeitgeber Verletzungen und Ausfällen vor und erhöhen die Lebensdauer der Arbeitsmittel, Geräte oder Maschinen. In Kombination mit anderen Etiketten können Sie auf der Plakette nicht nur mitteilen, dass eine Überprüfung ansteht oder durchgeführt worden ist, sondern weitere Informationen, wie z.B. Prüfverantwortliche, Prüfvorschriften oder Kontaktinformationen, anbringen. Unter der Rubrik Spezielle Prüfplaketten finden Sie unter anderem fälschungssichere, selbstzerstörende Etiketten und Kabelprüfplaketten. Gleich die passenden Prüfplaketten kaufen im SETON Online-Shop.

Prüfplaketten mit Jahreszahlen

Neben den zahlreichen weißen Wartungsaufklebern mit schwarzem Aufdruck und Prüfplaketten in gelb oder grün erhalten Sie bei SETON Jahresprüfplaketten in den bewährten SETON Prüfplaketten Jahresfarben:

SETON Jahresfarben

Diese Prüfaufkleber in den jeweils unterschiedlichen Jahresfarben fallen durch ihre eindeutige farbliche Kennung direkt auf (bspw. Prüfplaketten 2020-2023). Dadurch wird eine einfache Sichtprüfung und leichte Terminkontrolle vorgeschriebener Prüfungen ermöglicht. Die Durchführung der Betriebsmittelprüfungung kann somit einfacher koordiniert werden. Zusätzlich bietet SETON transluzente und fluoreszierende Kalibrieraufkleber an.

Schwarz-Weiße Prüfplakette "Geprüft"
Prüfplakette mit den Jahreszahlen 2019, 2020, 2021 und 2022
Prüfplakette "Geprüft nach VDE Nächster Prüftermin: Electro-Check"


SETON Prüfplakette aus fälschungssicherer Dokumentenfolie
Dokumentenfolie, fälschungssicher
  • Stark haftend: Auf allen Oberflächen
  • Fälschungssicher: Zerreißt in kleine Stücke bei Manipulationsversuchen
  • Innenbereich: Elektrische Betriebsmittel (z.B. Computer, Schaltschränke, Kabeltrommeln)
  • Temperaturbereich: -40 °C bis +80 °C
  • SETON Prüfplakette aus Vinylfolie mit Schutzlaminat
    Vinylfolie mit Schutzlaminat
  • Extra-stark haftend: Auch auf unebenen, gebogenen und schmutzigen Oberflächen
  • Schutzlaminat: Hält hoher chemischer Belastung stand, bei Wascheinsatz, witterungsbeständig
  • Innen- und Außenbereich: Maschinen, Produktionsanlagen, Labor, Krankenhäuser
  • Temperaturbereich: -60 °C bis +150 °C
  • SETON Prüfplakette aus wiederablösbarem Baumwollgewebe
    Baumwollgewebe, wiederablösbar
  • Sehr strapazierfähig: Vinylbeschichtetes Baumwollgewebe
  • Rückstandsfrei ablösbar: Zur temporären Kennzeichnung
  • Innen- und Außenbereich
  • Temperaturbereich: -40 °C bis +80 °C
  • SETON Prüfplakette aus selbstzerstörender Transferfolie
    SETON Prüfplakette aus selbstzerstörender Transferfolie
    Transferfolie, selbstzerstörend
  • Maßgenaue Platzierung: Durch ultradünne Folie mit Übertragungslinien
  • Übertragungssicher
  • Innen- und Außenbereich
  • Temperaturbereich: -30 °C bis +110 °C
  • SETON Prüfplakette aus extrem hitzebeständigem Acrylat
    Acrylat, extrem hitzebeständig
  • Extreme Haftwirkung: Selbstzerstörend, beständig gegen diverse Chemikalien
  • Extrem hitzebeständig
  • Innen- und Außenbereich
  • Temperaturbereich: -60 °C bis +200 °C
  • SETON Prüfplakette aus metallisiertem Polyester
    Polyester, metallisiert
  • Fälschungssicher: Hinterlässt Schachbrettmuster
  • Laminiert
  • Innen- und Außenbereich
  • Temperaturbereich: -40 °C bis +145 °C
  • SETON Prüfplakette aus Papier
    Papier
  • Allzweckklebstoff: Für flache und gebogene Oberflächen
  • Fälschungssicher
  • Innenbereich
  • Temperaturbereich: -40 °C bis +70 °C
  •  

    Verfügbare Prüfetiketten Materialmuster

    Hält das Material, was es verspricht? Ist es das Richtige für den Anwendungszweck? Finden Sie es heraus und bestellen Sie sich schnell und kostenfrei ihre gewünschte Prüffkennzeichnung als Muster bei SETON, dem Prüfplaketten Hersteller. Das ermöglicht Ihnen, die Materialien in ihrem vorgesehenen Anwendungsbereich (bspw. Versand Prüfplaketten) zu testen.

    Sie senden uns einfach eine E-Mail mit dem Hinweis, dass es eine Musterbestellung ist. Oder nutzen Sie unser spezielles Formular. Bitte beachten Sie folgende Informationen:

    • Geben Sie bitte die gewünschte Artikelnummer der Plakette an.
    • Generell können nur Materialmuster verschickt werden. Bestimmte Layouts, Farben und Mengen können nur bedingt berücksichtigt werden.

    Hinweis: Es muss das Musterzeichen auf der Produktseite ausgewiesen sein.

    Prüfaufkleber Anwendungsmöglichkeiten

    Betriebsmittelprüfungen sind ein unerlässlicher Teil Ihres betrieblichen Sicherheitskonzeptes. Gerade bei Geräten, die der Gefahrenminderung und Vorbeugung dienen, müssen regelmäßig überprüft werden bspw. mit Elektro-Prüfplaketten. Feuerlöscher, Rauchmelder, Brandmeldeanlagen, Feuerschutztüren, elektronische Großgeräte und ähnliche Vorrichtungen müssen im Notfall funktional sein.

    Ohne klare Übersicht wann eine erneute Prüfung ansteht, ist die Gefahr groß, dass dieser Teil Ihrer Betriebsverwaltung übersehen wird. Prüfsiegel und Prüfaufkleber helfen dabei, einen guten Überblick über Wartungsintervalle zu bewahren.

    Prüfplaketten auf Rolle, Bogen oder im Heft

    Für jede Anwendung die passende Prüfaufkleber (bspw. Aufkleber "Geprüft"). SETON bietet Ihnen sämtliche Prüfmarken in unterschiedlicher Anzahl, Größen (bspw. Prüfplaketten 20 mm) oder ganz nach Ihren Wünschen. Speziell für Betriebe die häufig Prüfungen durchführen und größere Mengen Prüfetiketten und Prüfsiegel benötigen bieten wir Ihnen die Möglichkeit Prüfaufkleber auf Rolle zu erwerben. Sie erhalten damit eine große Menge der benötigten Prüfsiegel. Natürlich können Sie auch kleinere Mengen im Heft oder Einzelplaketten erwerben.

    Ihre individuellen Prüfetiketten

    SETON bietet Ihnen ein großes Sortiment an Prüfplaketten mit Logo und Standardtexten. Allerdings gibt es immer wieder Anforderungen und Prüfungen in denen kein Text richtig passt. Wir setzen Ihre Ideen gerne um und fertigen passende Prüfetiketten nach Ihren Wünschen und Ansprüchen.

    • Für individuelle Inspektionen oder Prüfungen
    • Als Serviceplakette mit Ihren Firmendaten: Immer präsent und schnell erreicht
    • Als Variation von Standard-Design mit Ihrem Firmenlogo
    • Zur Kennzeichnung von Terminen: Verfallsdatum, Garantieende und vieles mehr

    Sie erhalten die individuellen Prüfplaketten in den unterschiedlichsten Materialien, Größen und Farben. Gestalten Sie sich Ihre individuellen Prüfaufkleber in nur wenigen Schritten einfach selbst.

    Nützliche Zusatzprodukte für Ihre Prüfaufkleber

    Zusatzprodukte für Prüfetiketten erleichtern deren Umgang und Handhabung. Für die korrekte Kennzeichnung einer Prüfaufkleber mit Monats- oder Jahresanzeige benötigen Sie eine entsprechende Prüfplaketten-Zange. Um einen entsprechend Schutz für Ihre Prüfetiketten zu gewährleisten führt SETON entsprechende Schutzfolien/Schutzlaminat in verschiedener Ausführung. Für die restlose Entfernung von Plaketten ist die Kombination aus Etikettenlöser und einem Schaber sehr hilfreich (gilt nicht für die fälschungssichere Variante).

    Um zu gewährleisten, dass Sie trotz einer Prüfplakette keinen Prüftermin vergessen, empfiehlt sich die Verwendung des SETON Prüf-Timers. Durch seine blinkende LED Anzeige kann jederzeit die Zeit bis zur nächsten Prüfung eingesehen werden.

    Für eine noch effizientere Nutzung Ihrer Plaketten, eignet sich die Kombination mit einer Grundplakette.

    SETON Prüf-Timer
    SETON Grundplakette "Geprüft"


    Häufig gestellte Fragen

    Welche Prüfplakette eignet sich für elektrische Geräte?

    In der Produktauswahl von SETON befinden sich unterschiedlichste Wartungsaufkleber mit unterschiedlichen Anwendungsbereichen. Die von SETON geführten oder gefertigten Elektro-Prüfplaketten sind in unterschiedlichen Prüfintervallen und wahlweise mit Wunschtext erhältlich. Sie unterscheiden sich optisch durch die Farben Gelb und Weiß klar vom Rest des Sortiments.

    Wo muss eine Prüfplakette angebracht werden?

    Die Sichtbarkeit sowie die Möglichkeit eine Prüfplakette zu lesen ist von enormer Wichtigkeit speziell im Bereich Sicherheit. So zeigen Wartungsaufkleber an, ob ein entsprechendes Gerät ordnungsgemäß gewartet wurde oder ob der nächste Prüftermin bereits überschritten wurde und eine Nutzung somit nicht mehr sicher ist. Hierfür eignet sich besonder die Prüfplakette oder ein Aufkleber "Geprüft". Diese Gewährleistung muss besonders für Mitarbeiter, als auch von externe Personen (bspw. Prüfer) ersichtlich sein.

    Welche Prüfetikette wird für Leitern benötigt?

    Leitern stellen, sofern sie nicht regelmäßig gewartet werden, ein hohes Verletzungsrisiko am Arbeitsplatz da. Achten Sie deshalb stets auf die Einhaltung der regelmäßigen Wartungen und Prüftermine, um Unfälle und Personenschäden zu vermeiden. Unter dem Reiter Leiter Prüfplaketten finden Sie sowohl alle Produkte gesammelt, als auch weiterführende Informationen.



    Gesetzliche Regelungen und Vorschriften

    Beim Thema Prüfaufkleber gilt es einiges zu beachten. Seit dem Zusammenschluss der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der öffentlichen Unfallkassen zur DGUV (Dachverband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung) am 01.05.2014, ist die DGUV die neue geltende Gesetzgebung. Dementsprechend gilt eine neue Bezeichnungs- und Zahlen Systematik. Die Bezeichnung BGV ist seitdem überholt und mögliche Restbestände Ihrer bisherigen Wartungsaufkleber entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand.

    Informationsangebot zu Prüfplaketten

    Eine umfassende Übersicht zu den einzelnen Hafteigenschaften, Größen und Materialien der SETON Prüfaufkleber finden Sie in unserem Praxisratgeber Prüfplaketten zusammengefasst.

    Informationen zur Umstellung auf die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und deren gesetzliche Regelungen finden Sie unter Prüfvorschriften - BGV, DGUV etc. in unserem Shop.

    Die neue Gesetzgebung für Prüfplaketten DGUV


    Fachbeiträge Prüfplaketten

    Wiederkehrende Prüfung von Arbeitsmitteln: Welche Prüffristen gelten?

    08.07.2019 11:14

    Die Prüfung der Arbeitsmittel ist eine zentrale Säule des Arbeitsschutzes. Die Beschäftigten müssen sich darauf verlassen können, dass die Anlagen, Geräte und Hilfsmittel, mit denen sie arbeiten, in Ordnung sind. Niemand will sich verletzen, weil eine Leitersprosse bricht, ein Schalter nicht tut, was er soll oder ein Gerät Stromstöße austeilt.

    Read the full article


    Wissen kompakt: Prüfung elektrischer Betriebsmittel

    26.11.2018 12:03

    Elektrische Betriebsmittel sind in jedem Betrieb vorhanden, ob sie ordnungsgemäß funktionieren, muss regelmäßig geprüft werden. Diese Prüfung darf nur von speziell ausgebildeten Personen durchgeführt werden. Bei Zuwiderhandlung drohen empfindliche Strafen. So prüfen Sie Ihre elektrischen Betriebsmittel rechtssicher.

    Read the full article


    Die Gefährdungsbeurteilung: Pflicht & Herz des Arbeitsschutzes

    05.10.2018 01:52

    Auch wenn der Begriff zunächst sperrig klingt, ist die Gefährdungsbeurteilung das zentrale Instrument im Arbeitsschutz. Sie ist ein hervorragendes Mittel, um Sicherheitsrisiken im Arbeitsprozess und eventuelle Schwachstellen der betrieblichen Organisation aufzudecken. Die rechtliche Grundlage in Deutschland ist das „Arbeitsschutzgesetz“ (ArbSchG). Der § 5 verpflichtet den Arbeitgeber, jeden Arbeitsplatz hinsichtlich seiner besonderen Gefährdungen zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Das betrifft nicht nur physische Aspekte wie beispielsweise eine Gefährdung, die durch eine Maschine entsteht, sondern seit 2013 auch psychische Belastungen, die am Arbeitsplatz entstehen können.

    Read the full article


    Diese Webseite benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Schließen