Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 29 59 88

Mein Warenkorb (0)

Jahresprüfplaketten

In dieser Kategorie erhalten Sie Standard-Prüfplaketten mit Jahreszahl und Mehrjahresprüfplaketten in folgenden Ausführungen:

  • Auf Rolle, Bogen, im Heft

  • Aus Vinylfolie, Dokumentenfolie, Baumwoll-Vinylgewebe, Papier, Transferfolie

  • In verschiedenen Größen und Farben

  • Individuelle Plaketten

Jahresplaketten helfen Ihnen schnell zu erfassen wann zuletzt geprüft wurde. Es ist nur das Jahr und der Monat zu sehen. Daher können diese Plaketten sehr universell eingesetzt werden und eignen sich für Prüfungen aller Art, wie zum Beispiel: Jahresprüfungen von Arbeitsmitteln, Fahrzeugen, Werkzeuge, Ölwechsel, Prüfungen von Anlagen und Maschinen. Zur besseren Erkennbarkeit sind die SETON-Jahresfarben unserer Prüfplaketten sehr hilfreich.

12 Artikel

Raster Liste

In aufsteigender Reihenfolge

Weiterführende Informationen zum Thema: „Jahresprüfplaketten“

Prinzipiell müssen alle Arbeitsmittel regelmäßig geprüft werden. Das betrifft große Maschinen genauso wie den Wasserkocher in der Teeküche. Als Arbeitsmittel zählt nahezu alles, was zur Verrichtung der Arbeit genutzt wird. Gerade Geräte, die der Gefahrenminderung und Vorbeugung dienen, müssen regelmäßig überprüft werden. Rauchmelder, Brandmeldeanlagen, Feuerschutztüren müssen im Notfall funktionieren.

Regelmäßige Kontrollen sind nicht nur eine rechtliche Verpflichtung, sondern auch wichtiger Bestandteil der Arbeitssicherheit.

So werden nicht nur Störungen und Funktionsausfälle der Arbeitsmittel reduziert, sondern auch Verletzungen oder andere schwerwiegende Folgen für den Arbeitnehmer vermieden.

Welche Informationen auf den Prüfplaketten aufgedruckt sein müssen, hängt häufig von der Art der Prüfung und der dazu gültigen Rechtsvorschrift ab. Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) bietet hier die maßgebliche Rechtsgrundlage für die Sicherheitspflichten im Umgang mit Arbeitsmitteln.

Darüber hinaus gibt es weitere Vorschriften und Prüfnormen die konkrete Angaben zu Prüffristen und Prüfverfahren beinhalten. Allem voran sollte die Gefährdungsbeurteilung stehen. Dies ist Aufgabe des Arbeitgebers. Entweder er führt die Beurteilung durch oder beauftragt die entsprechenden fachkundigen Personen.

Anwendung

Ist eine Prüfung erfolgt, muss diese umfassend dokumentiert und auch am Objekt kenntlich gemacht werden. Jahresprüfplaketten mit nur einem Jahr bieten sich insbesondere dann an, möchte man nur vermitteln das etwas geprüft oder gewartet worden ist. Eine Norm oder Vorschrift aber nicht lesbar sein muss. Dadurch ist die Plakette sehr universell einsetzbar, übersichtlich und leicht auch aus der Ferne zu erkennen. Bei dieser Plakette ist nur das Jahr der Prüfung in der Mitte festgelegt. Die Kennzeichnung, in welchem Monat eine Prüfung erfolgt ist, kann dann entweder mittels Lochzange oder mit einem Permanentmarker erfolgen.

Sehr zu empfehlen sind Jahresplaketten in der Kombination mit Grundplaketten.

Die Mehrjahresprüfplaketten mit 2 oder 3 Jahresbereichen können, einmal aufgebracht, über mehrere Jahre verwendet werden. Hier wird dann mit einem Stift die Kennzeichnung des Monats innerhalb des abgebildeten Jahres vorgenommen.

Dokumentation

Alle durchgeführten Prüfungen müssen mit ihrem Ergebnis dokumentiert und aufbewahrt werden. In unserem Sortiment finden Sie auch dazu eine Lösung. Zum Erfassen von Prüfinhalten oder Prüfzyklen eignet sich unsere Wartungsplaner- Software. Mit dieser Software verpassen Sie bestimmt keinen Prüftermin. Sie können die Wartungen nicht nur dokumentieren, sondern bekommen auch alle notwendigen Reports zum schnellen und sicheren Umsetzen von vorgeschriebenen Arbeitsschutzaufgaben.

Material

Neben dem Erscheinungsbild der Plakette spielt auch die Auswahl des richtigen Materials eine wichtige Rolle.

Hier gilt es zu beachten, welche Untergrundbeschaffenheit und Umgebung vorliegt. Es ist wichtig, dass eine getätigte Wartung oder Prüfung langfristig bis zur nächsten Kontrolle auf dem Gegenstand erkennbar bleibt.

Einen guten Überblick verschaffen hier unsere Symbole in Form von Piktogrammen.

Diese helfen schnell und einfach das Einsatzgebiet und die Widerstandsfähigkeit zu erkennen. In der Kategorie der Jahresprüfplaketten stehen Ihnen unter anderem folgende Materialen zur Auswahl:

Dokumentenfolie

Jahresplaketten aus selbstzerstörender Dokumentenfolie sind nicht in einem Stück ablösbar. Durch ihren speziellen Klebstoff und der sehr dünnen Folie zerreißen sie nach Verklebung beim Ablöseversuch in kleine Stücke. Dies bietet einen hohen Schutz vor Manipulation. Sie haften optimal auf flachen, glatten und gebogenen Oberflächen.Da sie sehr dünn sind, sollten sie nicht an mechanisch sehr beanspruchten Stellen angebracht werden. Nur für den Einsatz im Innenbereich (z.B. Computer, Lampen, Schaltschränke, Kabeltrommeln)

Der Temperaturbereich liegt bei -40°C bis +80°C

Materialbild zeigt den Versuch die Plakette vom Objekt abzulösen und die Dokumentenfolie zerreißt in kleine Stücke

Vinylfolie

Jahresprüfplaketten aus Vinylfolie sind stark haftend, widerstandsfähig gegenüber den meisten Fetten, leichten Reinigungsmitteln und Witterung.

Durch den extra starken Klebstoff haften sie auch auf unebenen, gebogenen oder verschmutzen Oberflächen. Ideal für den Einsatz im Außenbereich (z. B. Maschinen, Lager, Produktion, Krankenhäuser)

Der Temperaturbereich liegt bei -60°C bis +150°C.

Materialbild zeigt vergrößert die Unterseite der Vinylfolie beim Ablöseversuch

Baumwoll-Vinylgewebe

Jahresplaketten aus Baumwoll-Vinylgewebe sind extrem strapazierfähig und beständig gegen Schmutz, Öl, Säuren, Laugen und Lösungsmittel.

Außerdem sind sie rückstandsfrei ablösbar und somit auch ideal für empfindliche Oberflächen geeignet. Das vinylbeschichtete Bauwollgewebe eignet sich auch für den Einsatz im Außenbereich.

Der Temperaturbereich liegt bei -40°C bis +80°C.

Materialbild zeigt vergrößert Baumwoll-Vinylgewebe

Papier

Plaketten aus Papier sind eine preiswerte Alternative. Sie haften auf flachen, glatten und gebogenen Oberflächen. Jahresprüfplaketten aus Papier sind fälschungssicher, da sie beim Ablöseversuch zerreißen. Nur für den Einsatz im Innenbereich und nicht für feuchte oder ölige Bereiche geeignet.

Der Temperaturbereich liegt bei -40°C bis + 70°C.

Materialbild zeigt den Versuch die Papier Plakette vom Objekt abzulösen diese zerreißt gleich

Transferfolie

Jahresprüfplaketten aus Transferfolie kombinieren Fälschungssicherheit und hohe Widerstandsfähigkeit. Die ultradünne Transferfolie ist beständig gegenüber Öl, Benzin, leichte Säuren und Laugen. Die Plakette wird mit einer Übertragungsfolie auf die Oberfläche aufgebracht. Für den Innen- und Außenbereich geeignet.

Der Temperaturbereich liegt bei -30°C bis +110°C.

Übertrag der Plakette mit einer Folie. Nach Verklebung zerreißt Plakette in kleine Stücke

Prüfplaketten Farben

Besonders hilfreich kann auch der Einsatz verschiedener Farben sein. Passend für unterschiedliche Prüfbereiche bietet SETON eine Vielzahl von Plaketten in einer festgelegten Jahresfarbe an.

Diese Prüfplaketten in den jeweils unterschiedlichen Jahresfarben fallen durch ihre eindeutige farbliche Jahreskennung direkt auf. Dadurch wird eine einfache Sichtprüfung und leichte Terminkontrolle vorgeschriebener Prüfungen ermöglicht. Die Farbe der Prüfplaketten richtet sich nach der ersten (zeitlich nächsten) Jahresangabe auf der Prüfplakette.

SETON Jahresfarben

Sollten Sie in unserem breiten Angebot nicht die passende Kombination finden, stellen Sie sich einfach Ihre Jahresprüfplakette mit Wunschfarbe und Wunschjahr in 3 Schritten in unserem Online-Konfigurator selbst zusammen.

Prüfplaketten Lieferform

Für jeden das passende dabei. Sie haben die Wahl zwischen:

  • Karten oder Bogen
  • Rollenware
  • Hefte
  • Einzelplaketten (nur bei Transferfolie möglich)

Individuelle Prüfplaketten

Bei SETON haben Sie die Möglichkeit, individuelle Prüfplaketten nach Ihren Vorstellungen selbst zu gestalten zum Beispiel als Werbefläche für Ihr Unternehmen, als personalisierte Prüfplaketten mit Kontaktinformationen oder Logo, ein besonderer Aufbau mit Quartals- statt mit Monatsfeldern oder Servicenummern.

Diese Webseite benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Schließen